Forschung & Entwicklung

„Unsere Entwicklungsarbeit bringt zum einen die umweltschonende und kostengünstige Energiespeicherung voran. Zugleich ist es unser langfristiges Ziel, den Gedanken der Nachhaltigkeit in der Gesellschaft zu stärken.“ 

F&E: eine Kernkompetenz

Geleitet von Visionen, erforscht enfas die Technologie von morgen. Die Kernkompetenz liegt dabei in der Entwicklung elektrischer und elektrochemischer Speicher für den stationären und instationären Bereich. Mit diesen Speicherlösungen will enfas:

  • Die Integration erneuerbarer Energien im privaten wie öffentlichen Sektor vorantreiben
  • Ressourcenschonende, umweltfreundliche und kostengünstige Speicherlösungen ermöglichen
  • Die Mobilität von morgen mitgestalten

Ganzheitliche Kompetenz. Die enfas GmbH will maximale Flexibilität bieten, deshalb ist ihr Entwicklungsansatz stets ganzheitlich. So kann sich enfas in einem volatilen Umfeld auf die Zukunft ausrichten. Dabei erschafft enfas Komponenten und Produkte von der Zellchemie bis zur Software und Hardware für Batterie- und Kondensatormanagementsysteme.

Forschungsschwerpunkt. enfas entwickelt neuartige Feststoffspeicher. Für diese Speicherelemente wiederum entwirft das Unternehmen Herstellungsverfahren und Produktionsanlagen.

Entwicklungsschwerpunkt. Aus den Forschungsergebnissen entwickelt enfas zukunftsweisende und nachhaltige Produkte.

Marktfähig. Das neue Speichersystem enstorage als Gesamtsystem ist ein solches, ganzheitlich flexibel entwickeltes Produkt. Zum eigenentwickelten System zählen modulare Zellpakete, das Batteriemanagementsystem (BMS), das EMS (Energiemanagementsystem über BMS) und das mechanische Design.

Forschung und Entwicklungsarbeit von enfas steht für:

  • Zukunftweisende Technologien
  • Pionierarbeit
  • Zuverlässigkeit
  • Verknüpfung verschiedener Technologien