Projekte

„Wir engagieren uns, um das gesellschaftliche Bewusstsein für erneuerbare Energien zu stärken. Das gelingt unter anderem durch Bildung zum Thema, am besten bereits in der Früherziehung.“


Forschung an Zukunftstechnologien

    

Projekt Batt3D: Batterien der nächsten Generation

enfas forscht in diesem Verbundprojekt mit den Projektpartnern Alantum Europe GmbH, Smart Battery Solutions GmbH, Hochschule Osnabrück, Sema Gesellschaft für Innovationen mbH, Jahnke GmbH, VARTA Microbattery GmbH und den Fraunhofer-Instituten an neuartigen Elektrodenstrukturen und Festkörperbatterien, um den hohen Ansprüchen von Batterien der nächsten Generation gerecht zu werden. Die Anforderungen an diese Batterien sind:

  • Wesentlich höhere Energiedichten auf kleinstem Raum
  • Höchstes Maß an intrinsischer Sicherheit
  • Hohe Zuverlässigkeit über die gesamte Lebensdauer
  • Langfristige Wirtschaftlichkeit auf Kostenseite
  • Leistungssteigerung
  • Maximale Kompatibilität und Flexibilität in der Einpassung durch neuartige Bauweise

  

Projekt IDES: enfas forscht an neuartigen, intelligenten und dezentralen Energiespeichersystemen

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie beschreitet enfas einen weiteren Schritt in der Forschung an Energiespeicherlösungen. Neben der bereits bestehenden Forschung an kapazitiven Speicherzellen beginnen nun im Rahmen einer weiteren Förderung durch das Wirtschaftsministerium die Forschungsarbeiten an Systemen von intelligenten dezentralen Energiespeichern. Ziel ist die effiziente und optimale Nutzung von erneuerbaren Energien im Rahmen dezentraler Speicherlösungen. Forschungsumfänge sind:

  • Hot-Swap-Fähigkeit
  • Maximale Kompatibilität zu bestehenden Systemen
  • Kundenfreundliche und leichte Bedienung
  • Maximale Flexibilität und Modularität
  • Minimierung der Unterhaltskosten
  • Komplett passive Kühlung des Gesamtsystems
  • Extrem kompaktes Design
  • Staub- und Spritzwasserschutz nach IP67
  • Verteilte Installation

  

Projekt ECES: enfas forscht an kapazitiven Feststoffzellen

In diesem Forschungsprojekt entwickelt enfas Kompositkondensatoren (SSC) und innovative CMS (Capacity Management Systeme) für kapazitive SSB’s (Solid State Batteries). Die Kernanforderungen an das Produkt sind:

  • Betriebstemperaturen bis 120 Grad
  • Nahezu unbegrenzte Lebensdauer
  • Herstellung von Kondensatoren für Spannungen von bis zu mehreren MV
  • Individuelles Speicherdesign möglich
  • Günstige industrielle Herstellung durch neue Herstellungsverfahren 

Engagement für die Bildung

   

Projekt enfin: Förderprogramm für Innovativität und Nachhaltigkeit

Eine Überzeugung hat enfas seit der ersten Stunde: Das Bewusstsein für Umwelt, Nachhaltigkeit und Innovation soll bereits in jungen Jahren bei Kindern gefördert werden. Der Nachwuchs soll lernen, die Umwelt zu achten, Berührungsängste zu Neuem und zur Forschung abzulegen. Spaß an Entwicklungen und Fortschritt haben, so lautet die Devise. Mit dem enfin-Förderprogramm, initiiert mit dem Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München, kann enfas das realisieren. Schulen bewerben sich für das Programm und erhalten Hilfsmittel und fachliche Einblicke. So ist die Werner-von-Siemens-Realschule, München, jetzt im Besitz eines Klassensatzes Elektromotorbausätze. Die Kooperation beinhaltet zudem eine Komponente der Ausbildung. So nimmt enfas an Berufsinformationsmessen teil und bietet Praktikumsstellen für Schüler.