News

enfas geht neue Wege in China

Von links: Zhongling Wang (enfas GmbH), Falk Lange (enfas GmbH), Prof. Tian (Tsinghua Universität in Peking), Dr. Zhang (Automotive Institut der Tsinghua Universität in Suzhou)

[06.03.2017] Für den Ausbau internationaler Kooperationen zur Entwicklung von Systemen für alternative Antriebskonzepte wurden die ersten Grundsteine gelegt. Dazu gab es Gespräche mit der Tsinghua Universität in Peking sowie mit dem Automotive Institut der Tsinghua Universität in Suzhou. Die Entwicklung von Speicher- und Ladesystemen für den chinesischen Markt wird in Zukunft eine immer wichtiger werdende Rolle einnehmen und ist ein strategisches Ziel innerhalb des Unternehmens enfas.